Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


blog:2009:10:29:wandern_auf_dem_kunstweg_der_gemeinde_rednitzhembach

Wandern auf dem Kunstweg

der Gemeinde Rednitzhembach

Wandern und dabei Kunstwerke in der Natur betrachten. Dies ist vortrefflich möglich in Rednitzhembach im schönen Rednitztal. Die 7000 Einwohner zählende Gemeinde nahe Schwabach hat seit dem Jahre 2000 einen über 8 km langen Kunstweg geschaffen, auf dem überaus sehenswerte und beeindruckende Kunstwerke zu finden sind.

Mitglieder der Kreisverbände Roth und Hilpoltstein haben sich bei herbstlichem Wetter auf den Weg gemacht und in zwei Stunden den großen Rundweg entlang des Rednitztals und durch Wald und Flur erwandert. Geführt wurde die Gruppe von der Kulturbeaufragten der Gemeinde Rednitzhembach, Frau Christel Vogelsang. Sie erklärte, dass die Gemeinde jedem Künstler jeweils das Material und 3000 Euro zur Verfügung stellt. Die Künstler stammen überwiegend aus der Umgebung und arbeiten mit den verschiedensten Materialien. Mittlerweile wurde bereits das 13. Kunstwerk für den Rundweg in Auftrag gegeben. Die Künstler können ihre Werke auf dem gemeindlichen Bauhof erschaffen und erhalten von der Gemeinde jegliche Unterstützung. Jedes Jahr wird aus dem Gemeindesäckel eine beträchtliche Summe für Kunstwerke zur Verfügung gestellt. Das soll auch in Zukunft so bleiben.

Die Teilnehmer waren sehr beeindruckt von den Ausführungen von Frau Vogelsang, die zu jedem Kunstwerk Interessantes zu berichten wusste. Die zwei Stunden vergingen wie im Flug und in einem örtlichen Gasthaus ging man anschließend zum gemütlichen Teil der Veranstaltung über, bei dem auch Claus Raumberger und die Lehrerhaus-Musik ihr Bestes gaben.

Das Bild zeigt die Teilnehmer vor der Skuptur Tausendfüssler“ des Abenberger Künstlers Ulrich Hallmeyer.

Text und Bild von Günter Schwendner

blog/2009/10/29/wandern_auf_dem_kunstweg_der_gemeinde_rednitzhembach.txt · Zuletzt geändert: 2009/10/29 00:00 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge