Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


blog:1_000_glueckliche_kinderaugen

1 000 glückliche Kinderaugen

1 000 glückliche Kinderaugen,

11 Kinderbuch-Lesungen in Kindergärten, Grundschulen, Förderschulen, Bibliotheken und der Mittelschule im Landkreis Roth-Schwabach Anfang Juni zeigten den Teilnehmenden wie Leseförderung auch geht. Trommeln, Singen, Klatschen, Lesen, Zuhören, Fragen beantworten. Fazit der Erziehenden und Lehrenden, besser geht nicht, eine Super-Veranstaltung durch Patrick Addai, dem deutschsprachigen afrikanischen Kinderbuchautor. Die Kinderaugen strahlten, das hatten sie lange nicht erlebt.

Alle klebten förmlich an den Lippen des Schriftstellers, obwohl manchmal 80 oder 100 Kinder dabei waren, war es mucksmäuschenstill. Ob es daran lag, dass ein echter Prinz vorlas??
Gelernt ist gelernt, Patrick Addai hat neben dem Master und weiteren Studienabschlüssen in Österreich auch als Schauspieler gearbeitet. Das merkte man sofort. Mimik und Gestik passten immer zu der jeweiligen Stelle des Buches, ob „Ein Adler bleibt immer ein Adler“, „Soll ich einen Elefanten heiraten“, fragte der Frosch oder „Sprich endlich mit mir Esel“ und sie waren alters- und kindgerecht. In den Lesungen wurden die handelnden Tiere förmlich lebendig. Patrick Addai erzählte, dass er in der Schweiz vom Schulamt gebucht, sowie bezahlt wird und er muss dann jeden Tag 3 Lesungen an Schulen machen, um das Lesen zu fördern.
Davon sind wir in Deutschland noch weit entfernt. Es gibt aber erste Schritte in die richtige Richtung. Die Kreisvorsitzenden des BLLV Roth, Thomas Mehwald und des BllV Schwabach, Martin Maurer. wollen das ändern. Die Lesewoche in diesem Jahr war das Fortsetzen einer guten Tradition. Angefangen hat alles mit Herrn Volkert, dem ehemaligen Leiter des Rother Modegeschäfts Wöhrl. Patrick Addai hielt seine Lesung auf dem Marktplatz in Roth. Zufällig kam der Lehrer H. Rosert vorbei, hörte zu und fasste Mut, anzufragen. Inzwischen sind daraus 41 Lesungen in unserer Region geworden. Alle Organisatoren und Mitstreiter waren sich einig, dass wir im nächsten Jahr die 50 vollmachen wollen. Es gibt bereits erste Anfragen.
Genauso gefragt waren die Bücher und Autogramme, zumal wir in Erfahrung gebracht haben, dass der Autor mit dem Erlös des Verkaufs eine Schule mit 940 Schülern in Ghana finanziert. Das wollten die Käufer natürlich auch unterstützen. Natürlich kann man die Bücher auch online über den Verlag bestellen.
https://www.adinkra.at/bucher.php
Momentan sammelt P. Addai für ein Wohnheim für eine weiterführende Schule. Seit September sind die öffentlichen weiterführenden Schulen kostenlos. Knapp ein halbes Jahr nach ihrem Antritt im Januar des Vorjahres hat die neue Regierung der nationalistischen Reformbewegung New Patriotic Party unter Nana Akufo-Addo das Schulgeld abgeschafft. „Free education!“ – nun haben auch Jugendliche aus ärmeren Familien die Chance auf Bildung.
Spontan kam von Martin Maurer und Hartmut Rosert die Idee, das können wir doch mit einer Aktion des BLLV unterstützen. Gesagt und getan, erste Schritte sind bereits eingeleitet.

H. R.

blog/1_000_glueckliche_kinderaugen.txt · Zuletzt geändert: 2022/06/13 11:50 von stefan

Seiten-Werkzeuge