Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


veranstaltungen

Veranstaltungen

Fahrt nach Nürnberg Termin: 18.03.2022

Abfahrt:

14:00 Uhr ab Heideck
14:15 Uhr ab Hilpoltstein
14:30 Uhr ab Roth
Die Rundfahrt bietet mit Hilfe von Virtual Reality (VR) neuartige Einblicke in die Geschichte des ehemaligen Reichsparteitagsgeländes in Nürnberg – und das direkt vor Ort. Beginnend an der Kongresshalle, geht es über das Zeppelinfeld und der dortigen Zeppelintribüne hin zur Großen Straße bzw. dem Deutschen Stadion.
An jedem der Standorte werden zu kommunizierten Hintergrundinformationen zusätzliche und ergänzende VRInhalte visualisiert.
https://blickwinkeltour.de/~CLEAR~ Beginn: 15:30 Uhr am Dokumentationszentrum

Ende: 17:00 Uhr und Rückfahrt

Kosten: 22 € je Person
Die Fahrtkosten übernimmt der BLLV-KV Roth
Bitte wie immer über die Plattform bllv-rd.de buchen.

2022/11/23 15:51 · stefan

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier am Donnerstag, den 15. Dezember 2022 um 16.00 Uhr in der Gaststätte Zur Linde Pruppach (Finsterbachstraße 15, 91154 Roth)

Geplant ist, dass während des Kaffeetrinkens die Ehrungen für langjährige Mitglieder erfolgen und die Lehrerhaus-Musik unter der Leitung von Claus Raumberger einen feierlichen musikalischen Rahmen bietet. Um 18.00 Uhr lädt Sie der Kreisverband, anstatt im Januar, dann zum Bratwurstessen ein. Anschließend kann man noch gemütlich beieinander sitzen.

Die Vorstandschaft würde sich über ein zahlreiches Kommen freuen, zumal ja in den letzten Jahren die Weihnachtsfeier coronabedingt ausfallen musste. Bitte geben Sie bis spätestens Dienstag, den 06.12.2022 Bescheid, wenn Sie teilnehmen können, damit ich die Anzahl der Gäste der Gaststätte melden kann.
Wer kommt zur Weihnachtsfeier/Ehrung?
Wer bleibt/kommt zum Bratwurstessen?
Per Email: roth@mittelfranken.bllv.de Per Telefon: 0175 9534764 Viele vorweihnachtliche Grüße __ Thomas Mehwald (Vorsitzender KV Roth)

2022/11/19 18:21 · stefan

KV Roth auf einer Wein- und Bildungsfahrt

Ende Oktober unternahm eine Gruppe von Lehrern und Pensionisten eine Wein- und Bildungsfahrt in die Weinregion bei Ippesheim. In dieser Region wachsen seit Jahrzehnten die besten Scheurebe-Trauben. Heute darf der Winzer Lukas Schmidt großartige Trauben von Rebstöcken ernten, die sein Opa gepflanzt hat.

Im Bullenheimer Paradies erwartete die Teilnehmenden ein sehr leckeres Mittagessen und ein guter Tropfen edler Wein. Lukas Schmidt Wein steht für einzigartige Aromarebsorten – Scheurebe, Muskateller & Riesling - die Spaß machen! Vielschichtig, saftig, würzig - großartig!

Nach dem Essen folgte eine Wanderung in die Weinberge. Sogar das Wetter spielte mit, die Sonne lachte. Pünktlich um 14:00 Uhr ging es mit dem Bus der Firma Rombs weiter in den Nachbarort Mönchsondheim zum Kirchenburgmuseum. EIN FREILANDMUSEUM DER BESONDEREN ART Das Kirchenburgmuseum Mönchsondheim ist ein besonderes Freilandmuseum: Es zeigt das Leben und Arbeiten 'anno dazumal' in einem mainfränkischen Dorf. Alle historischen, zum Museum gehörenden Gemeinde-, Wohn- und Wirtschaftsgebäude des Dorfes stehen „in situ“ an ihrem Originalstandort.
Besonders interessant war natürlich das Leben des Herrn Lehrers, der damals im Schulhaus wohnte. Vom Bett aus läutete er die Schulglocke. Er musste auch die Orgel in der Kirche spielen, war Selbstversorger, Messdiener u. a. Unterrichtet wurden in einem Raum von Klasse1 – 8.
Auch im Ort gab es vieles zu entdecken, eben eine Zeitreise in die Vergangenheit. Die ortskundige Führerin beeindruckte mit ihrem Wissen. Einige Teilnehmer entschieden spontan, ich muss noch einmal mit meinen Schülern oder mit meinen Enkeln herfahren. Pünktlich um 17 Uhr waren wir zurück in der Weinstube bei Lukas Schmidt. Dort erwartete alle eine reichliche Brotzeit und natürlich die Verkostung der einheimischen Weine.
Viel zu schnell hieß es, die Rückfahrt anzutreten. Alle Teilnehmer an der Fahrt lobten unsere Exkursion sehr und einige von ihnen haben inzwischen das Weingut und die Region noch einmal besucht. Wer noch nicht in der Region war, wird es bestimmt nicht bereuen, sich vor Ort ein Bild zu machen. Text: Hartmut Rosert
Bilder: Miriam Deinlein, Carollin Köller, Sabine Hassold

2022/11/14 13:22 · stefan

Wanderung mit Hermann Wölfle am Donnerstag, 13.10.22

Treffpunkt: Eichelburg Gasthaus, Parkplatz) um 14.30 Uhr

Unsere Wanderung (Dauer: ca. 2 Stunden) führt um den kleinen Rothsee zurück zum Eichelburger Hof. Anschließend ist eine Einkehr im dortigen Gasthaus geplant.

Mit freundlichen Grüßen

Hermann

2022/10/07 14:44 · stefan

1 000 glückliche Kinderaugen

1 000 glückliche Kinderaugen,

11 Kinderbuch-Lesungen in Kindergärten, Grundschulen, Förderschulen, Bibliotheken und der Mittelschule im Landkreis Roth-Schwabach Anfang Juni zeigten den Teilnehmenden wie Leseförderung auch geht. Trommeln, Singen, Klatschen, Lesen, Zuhören, Fragen beantworten. Fazit der Erziehenden und Lehrenden, besser geht nicht, eine Super-Veranstaltung durch Patrick Addai, dem deutschsprachigen afrikanischen Kinderbuchautor. Die Kinderaugen strahlten, das hatten sie lange nicht erlebt.

Alle klebten förmlich an den Lippen des Schriftstellers, obwohl manchmal 80 oder 100 Kinder dabei waren, war es mucksmäuschenstill. Ob es daran lag, dass ein echter Prinz vorlas??
Gelernt ist gelernt, Patrick Addai hat neben dem Master und weiteren Studienabschlüssen in Österreich auch als Schauspieler gearbeitet. Das merkte man sofort. Mimik und Gestik passten immer zu der jeweiligen Stelle des Buches, ob „Ein Adler bleibt immer ein Adler“, „Soll ich einen Elefanten heiraten“, fragte der Frosch oder „Sprich endlich mit mir Esel“ und sie waren alters- und kindgerecht. In den Lesungen wurden die handelnden Tiere förmlich lebendig. Patrick Addai erzählte, dass er in der Schweiz vom Schulamt gebucht, sowie bezahlt wird und er muss dann jeden Tag 3 Lesungen an Schulen machen, um das Lesen zu fördern.
Davon sind wir in Deutschland noch weit entfernt. Es gibt aber erste Schritte in die richtige Richtung. Die Kreisvorsitzenden des BLLV Roth, Thomas Mehwald und des BllV Schwabach, Martin Maurer. wollen das ändern. Die Lesewoche in diesem Jahr war das Fortsetzen einer guten Tradition. Angefangen hat alles mit Herrn Volkert, dem ehemaligen Leiter des Rother Modegeschäfts Wöhrl. Patrick Addai hielt seine Lesung auf dem Marktplatz in Roth. Zufällig kam der Lehrer H. Rosert vorbei, hörte zu und fasste Mut, anzufragen. Inzwischen sind daraus 41 Lesungen in unserer Region geworden. Alle Organisatoren und Mitstreiter waren sich einig, dass wir im nächsten Jahr die 50 vollmachen wollen. Es gibt bereits erste Anfragen.
Genauso gefragt waren die Bücher und Autogramme, zumal wir in Erfahrung gebracht haben, dass der Autor mit dem Erlös des Verkaufs eine Schule mit 940 Schülern in Ghana finanziert. Das wollten die Käufer natürlich auch unterstützen. Natürlich kann man die Bücher auch online über den Verlag bestellen.
https://www.adinkra.at/bucher.php
Momentan sammelt P. Addai für ein Wohnheim für eine weiterführende Schule. Seit September sind die öffentlichen weiterführenden Schulen kostenlos. Knapp ein halbes Jahr nach ihrem Antritt im Januar des Vorjahres hat die neue Regierung der nationalistischen Reformbewegung New Patriotic Party unter Nana Akufo-Addo das Schulgeld abgeschafft. „Free education!“ – nun haben auch Jugendliche aus ärmeren Familien die Chance auf Bildung.
Spontan kam von Martin Maurer und Hartmut Rosert die Idee, das können wir doch mit einer Aktion des BLLV unterstützen. Gesagt und getan, erste Schritte sind bereits eingeleitet.

H. R.

2022/06/13 11:50 · stefan
veranstaltungen.txt · Zuletzt geändert: 2016/11/15 21:07 von 127.0.0.1

Donate Powered by PHP Valid HTML5 Valid CSS Driven by DokuWiki