Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Action disabled: source
blog:das_thueringische_vogtland_-_immer_eine_reise_wert

Das Thüringische Vogtland - immer eine Reise wert

Zum wiederholten Male hat sich unsere Reisegruppe in Thüringen umge- schaut. Diesmal zeigte uns Hartmut Rosert auf der Hinreise Schloss Burgk, welches auf Grund seiner Geschichte und imposanten Räumlichkeiten alle Teilnehmer faszinierte. Besonders beeindruckte uns die riesige Schlossküche, die schon Kulisse für die Verfilmung des Märchens von der „Goldenen Gans“ war. Doch das Highlight war ein Orgelkonzert in der Schlosskapelle. Nach einem herzhaften Mittagessen mit thüringischen Spezialitäten unternahm die Reisegruppe einen Bootsausflug auf der Bleilochtalsperre, der größten Tal- sperre Deutschlands. Wobei der Pegelstand extrem niedrig war, nach diesem trockenen Jahrhundertsommer auch kein Wunder. Am nächsten Tag besuchten wir die Morassina Höhle, die Teil eines ehemaligen Schieferbergwerkes ist. Auch hier gab es wieder einen Ohrenschmaus: ein 80-jähriger Zitherspieler ließ sein großes Repertoire an vielen bekannten Liedern in der Mitte der Höhle erklingen, wobei tropfende Stalaktiten sowohl die Zuhörer als auch die Zither gleichmäßig mit Wasser versorgten. Im Anschluss besuchten wir das „Grenzbahnhof-Museum“ in Probstzella. Dieser historische Ort deutsch-deutscher Geschichte führte uns die große Bedeutung Europas ohne Grenzen wieder vor Augen. Kulinarischer Höhepunkt der Reise war der Maxiwindbeutel im Cafe Bauer in Lauenstein. So einen gigantischen Windbeutel hatte noch kein Teilnehmer bis- her gesehen und nur wenige haben ihn auch komplett verzehrt. Danach wurde noch der Pralinenshop belagert und fast alle Reisenden haben sich dort mit den süßen thüringischen Süßigkeiten eingedeckt. – Die Reise war ein voller Erfolg!!!

Text und Foto: Rudi Katheder

blog/das_thueringische_vogtland_-_immer_eine_reise_wert.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/05 20:18 von stefan

Seiten-Werkzeuge